Feuer auf Kreuzfahrtschiff Boudicca

Boudicca Feuer

Vor Marokkos Küste Feuer an Bord ausgebrochen.

BoudiccaAuf dem zur Fred Olsen Crui­se Lines gehö­ren­den Kreuz­fahrt­schiff Bou­dic­ca ist am Sonn­tag­mor­gen vor der Küs­te von Marok­ko ein Feu­er aus­ge­bro­chen. Gegen 4.00 Uhr wur­den die schla­fen­den Pas­sa­gie­re -meist Eng­län­der- durch die Alarm­si­re­ne aus dem Schlaf geris­sen. Feu­er im Maschi­nen­raum, schwar­zer Rauch im Unter­deck, alle Moto­ren aus­ge­fal­len. Vie­le Gäs­te leg­ten sich die Schwimm­wes­ten an und berei­te­ten sich auf eine Noteva­ku­ie­rung vor.

Über 5 Stun­den gab es durch das Feu­er kei­nen Strom und die Bou­dic­ca trieb ohne Motor­leis­tung auf dem Atlan­tik. Erst nach Son­nen­auf­gang konn­te das Feu­er gelöscht und zwei der vier Moto­ren für einen Not­be­trieb wie­der in Gang gesetzt wer­den – das berich­tet die BBC.

Trotz Brand keine Verletzten an Bord

Kei­ner der der­zeit 784 Pas­sa­gie­re und 356 Besat­zungs­mit­glie­der an Bord wur­de ver­letzt. Die Bou­dic­ca star­te­te am 20. Janu­ar in Sout­hamp­ton für eine 18-Näch­te-Kreuz­fahrt über Marok­ko, die Kana­ri­schen Inseln bis nach Kap Ver­de. Auch La Pal­ma war als Anlauf­sta­ti­on auf der Rou­te vor­ge­se­hen.

Mit lang­sa­mer Fahrt ging es zur nächs­ten erreich­ba­ren Insel Lan­za­ro­te. Hier soll eine ers­te Über­prü­fung des Scha­dens und eine Not­re­pa­ra­tur durch­ge­führt wer­den.

Die nor­we­gi­sche Ree­de­rei Fred Olsen betreibt auf den Kana­ren den Fähr­be­trieb zwi­schen den Inseln. Die Fami­lie besitzt gro­ße Län­de­rei­en auf La Gome­ra und betreibt dort im Süden das Golf­ho­tel Jard­in­Te­ci­na.

Bereits vor Jah­ren mach­te das Kreuz­fahrt­schiff Bou­dic­ca Schlag­zei­len, als an Bord eine Magen/Darm Infek­ti­on aus­brach und 130 Pas­sa­gie­re erkrank­ten. Über 370.000 € muss­te die Gesell­schaft damals als Ent­schä­di­gung an die betrof­fe­nen Gäs­te zah­len (Quel­le: BBC).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei