La Palma: Grazile Feinarbeit zur Fiesta de La Cruz

Fiesta de La Cruz

Fiesta de La Cruz: Traditionelles Fest auf La Palma -

Fiesta de La CruzDie Fies­ta de La Cruz (Kreuz­fest) erin­nert an die Stadt­grün­dung von San­ta Cruz de La Pal­ma.

Am 3.Mai 1493 wur­de der Grund­stein für die Haupt­stadt gelegt. Start­schuss für den Bau von San­ta Cruz de La Pal­ma, nach­dem der Erobe­rer Fer­nan­dez de Lugo die Insel kom­plett für die spa­ni­sche Kro­ne erobert hat­te.

Ein Zei­chen auch für die Chris­tia­ni­sie­rung der Insel. Vie­le Urein­woh­ner – die Guan­chen – wur­den in Kämp­fen getö­tet, zur Zwangs­ar­beit nach Fest­land­spa­ni­en ver­frach­tet oder sie wur­den bekehrt und getauft. All­jähr­lich wird nun bereits zum 523-mal die­se Fies­ta de La Cruz gefei­ert. Ein typi­sches Fest der spa­ni­schen Erobe­rer.

Seit Tagen bewe­gen wir uns auf La Pal­ma von einem Fei­er­tag zum nächs­ten Fei­er­tag. Da der 1.Mai Sonn­tag war, muss­te die­ser Tag auf Mon­tag ver­legt wer­den …und dann am Diens­tag kam die Fies­ta de La Cruz an die Rei­he. Ab Mitt­woch beginnt nun end­lich die Arbeits­wo­che wie­der.

Teamwork ist gefragt

Bereits seit Wochen wer­den von den Anwoh­nern die Kreu­ze vor­be­rei­tet. An über 26 Sta­tio­nen, auch in den angren­zen­den Gemein­den Bre­ña Alta, Bre­ña Baja und Vil­la de Mazo, wird flei­ßig gewer­kelt und gear­bei­tet. Mit gefärb­ten Samen, feins­ten Stof­fen, Holz oder Moos wer­den Orna­men­te und Moti­ve gestal­tet, die das Umfeld um das Kreuz schmü­cken.

Zahl­rei­che Anwoh­ner haben bis spät in die Nacht, die fili­gra­nen Gebil­de mühe­voll gebas­telt. Aber erst zur Fies­ta de La Cruz am 3.Mai wird der Blick auf die klei­nen Kunst­wer­ke frei gege­ben (sie­he auch hier). Mit Böl­lern wird akus­tisch die Fer­tig­stel­lung der Kreuz­sta­ti­on weit­hin gemel­det.

Das Kreuz muss dabei optisch schwe­ben. Der wert­volls­te pri­va­te Gold­schmuck ziert das Kreuz. Aus die­sem Grund las­sen die Anwoh­ner an die­sem Tag ihr Kreuz auch nicht aus dem Blick. In San­ta Cruz de La Pal­ma wer­den zusätz­lich noch lebens­gro­ße Pup­pen – die Majos – in All­tags­po­sen pla­ziert.

Hier eini­ge Bei­spie­le:

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei