Hafen von La Palma bei Dunkelheit

Hafen von La Palma

Wenn es Nacht wird im Hafen von La Palma

Hafen von La Palma

Licht­schim­mer im Hafen von San­ta Cuz de La Pal­ma

Auch in der Nacht gibt der Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma eine inter­es­san­te Kulis­se ab. War­mes Licht spie­gelt sich im Hafen­be­cken. Aus­ge­leuch­tet von einem Band mit Lam­pen, ist der Molen­ver­lauf erkenn­bar. Nur gel­bes kurz­wel­li­ges Licht ist auf La Pal­ma für öffent­li­che Ein­rich­tun­gen vor­ge­schrie­ben. Ein Zuge­ständ­nis an die Astro­no­men auf dem höchs­ten Berg. Nichts soll die astro­no­mi­schen Beob­ach­tun­gen auf dem Roque de los Much­achos in der Nacht beein­träch­ti­gen. Im Hin­ter­grund die Haupt­stadt San­ta Cruz de La Pal­ma. In der Nacht geht es im Hafen von La Pal­ma ruhig zu. Nur das lei­se Plät­schern der Bran­dung ist zu hören. Kein Kreuz­fahrt­schiff bleibt über die Nacht im Hafen. Dafür sind die Lie­ge­ge­büh­ren zu hoch und die Rou­ten so geplant, dass in der Nacht Fahrt gemacht wird.

 

Hafen von La PalmaIm 16. Jahr­hun­dert zähl­te der Hafen von La Pal­ma zum Tor in die neue Welt.

Alle Schif­fe die Rich­tung Kari­bik woll­ten, muss­ten sich hier regis­trie­ren las­sen. Nach Ant­wer­pen (damals spa­nisch) und Sevil­la, war La Pal­ma der dritt wich­tigs­te Hafen im spa­ni­schen Impe­ri­um. La Pal­ma ent­wi­ckel­te sich zum Umschlag- und Han­dels­platz zwi­schen Euro­pa und Ame­ri­ka. Ein über­gro­ßes Kachel­bild im Hafen von La Pal­ma erin­nert heu­te an die­se längst ver­blass­te glor­rei­che Zeit.

Jetzt geht die Kreuz­fahrt-Sai­son wie­der los. Wel­che gro­ßen Schif­fe in den nächs­ten 30 Tagen den Hafen von La Pal­ma Anlau­fen, kann aus der Hafen­mit­tei­lung ent­nom­men wer­den.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei