Hanseatic 5*Kreuzfahrt besucht La Palma

Hanseatic

Ein Expeditions-Schiff auf dem Weg zur Antarktis -

Nicht alle Tage legt ein Luxus­li­ner wie die MS Han­sea­tic auf La Pal­ma an. Es ist ein Expe­di­ti­ons­schiff, das nach sei­nem drei­wö­chi­gen tur­nus­mä­ßi­gen Werft­auf­ent­halt die Lloyd Werft ver­las­sen hat und auf sei­nen ers­ten gro­ßen Fahrt von Bre­mer­ha­ven -ges­tern für einen Tag- auch in La Pal­ma lag.

Hanseatic

Die MS Han­sea­tic im Hafen von La Pal­ma. Im Hin­ter­grund der neue Stadt­strand.

Umfang­rei­che tech­ni­sche Arbei­ten und auch opti­sche Ver­än­de­run­gen im Inte­rior wur­den auf der “Jung­fern­fahrt” von Deutsch­land bis nach Tene­rif­fa getes­tet und den ers­ten Pas­sa­gie­ren vor­ge­führt.

HanseaticDabei ist die Han­sea­tic noch ein klei­nes Kreuz­fahrt­schiff mit 122,8 Meter Län­ge (Mein Schiff 4 bringt es auf 293 m) und 8.37 BRZ (MS 4 -99,50 BRZ) und wur­de bereit 1993 in Dienst gestellt.

Aber die Fein­hei­ten ste­cken eben im Detail. Den nur 175 Gäs­ten ste­hen 125 Crew-Mit­glie­der zur Ver­fü­gung, das einen beson­de­ren Ser­vice und die 5* Kate­go­rie mit aus­macht. Gro­ße Sui­ten mit allem Luxus und das Bord­re­stau­rant Mar­co Polo möch­te die erlauch­ten Gäs­te nach allen Regeln der Kunst ver­wöh­nen.

Gebra­te­ner Juwe­len­barsch mit dunk­ler Basi­li­kum­sauce auf geräu­cher­tem Früh­lings­lauch oder Lan­gus­ten­schwanz in Man­go-Chi­li-But­ter­sauce auf Knus­per­pü­ree erfül­len dabei höchs­te Gourment-Ansprü­che. Und so beur­tei­len die Gäs­te die Han­sea­tic.

Hanseatic ein kleiner Eisbrecher

Die Han­sea­tic ist für Expe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten in die Polar­ge­bie­te kon­stru­iert wor­den.

Ob Nord- oder Süd­pol und durch das Eis­meer, kann auf­grund der Bau­wei­se des Rump­fes und den star­ken Maschi­nen, mühe­los bewäl­tigt wer­den. Im Jah­re 2014 kam die Han­sea­tic auf der Nord­ost­pas­sa­ge bis zu 480 Kilo­me­ter an den Nord­pol her­an und stell­te damit einen Rekord für Kreuz­fahrt­schif­fe auf. Nie­mals zuvor hat­te ein Pas­sa­gier­schiff so nah den Pol pas­siert. Auch Fluss­läu­fe, wie den Ama­zo­nas, kann sie auf­grund ihrer klei­nen Grö­ße befah­ren.

HanseaticDas war die bis­he­ri­ge Fahrt­rou­te. Wei­ter geht es am 3. Novem­ber von Tene­rif­fa mit einer 13-tägi­gen Atlan­tik­über­que­rung nach Rio de Janei­ro.

Von hier dann Rich­tung Ant­ark­tis, über Süd­ge­or­gi­en, die Ork­ney-Inseln, die Para­dies-Bucht bis zum Süd­po­lar­kreis. Außer­ge­wöhn­li­che Rou­ten die sich nicht jeder zeit­lich und finan­zi­ell leis­ten kann. Hier zu den Rou­ten­high­lights.

 

Das Expe­di­ti­ons­schiff Han­sea­tic (5) lässt sich natür­lich nicht mit AIDA (3) oder Mein Schiff (4*) ver­glei­chen. Es sind exklu­si­ve und län­ge­re Rou­ten und damit ein ande­res und zah­len­mä­ßig begrenz­tes Publi­kum. Ver­gleich­ba­re Schif­fe sind die Hapag Lloyd “MS Bre­men” und die nach­fol­gend auf­ge­führ­ten Luxus-Kreuz­fahrt­schif­fe- Anschau­en und Träu­men ist immer erlaubt.

Jedes Luxus-Schiff ist für einen bestimm­ten Zweck erbaut wor­den und eig­net sich nicht immer für Fahr­ten durch das ewi­ge Eis.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei