Wellen- und Hitzealarm auf den Kanaren

Hitzealarm

Wetter-Warnstufe “Gelb”

HitzealarmHit­ze­alarm – Heiß soll es wer­den – brü­tend heiß.

Um die 34° C im Schat­ten pro­gnos­ti­zier­te der staat­li­che Wet­ter­dienst AEmet für den heu­ti­gen Frei­tag. Ganz so heiß wur­de es nicht. 31°C zeig­te das Ther­mo­me­ter an. Durch den bestän­di­gen Wind der immer eine küh­le Mee­res­bri­se über die Insel bringt – heu­te durch­aus ver­träg­lich.

Die Luft ist recht die­sig und bie­tet kei­ne gro­ße Fern­sicht bei 70% Luft­feuch­tig­keit. Also kein tro­cke­ner Cali­ma (Saha­ra­sand), dann fällt die Luft­feuch­te auf unter 20% ab.

Hitzealarm und Waldbrandgefahr

Seit heu­te Mor­gen gilt auch die Warn­stu­fe für hohe Wald­brand­ge­fahr des Cabil­do La Palma,El Hier­ro und La Gome­ra. Offe­nes Feu­er – auch kein Johan­nis­feu­er und Feu­er­wer­ke wur­den ver­bo­ten. Ein Fun­ke genügt und die Wäl­der ste­hen in Brand. Aus der Erfah­rung und der leid­vol­len Ver­gan­gen­heit ist La Pal­ma oder La Gome­ra klug gewor­den. Alle vor­be­rei­ten­den Maß­nah­men wur­den getrof­fen und die Feu­er­bri­ga­de mit den Lösch­hub­schrau­bern steht für den ers­ten Ein­satz 2016 schon seit Tagen in Punt­agor­da auf La Pal­ma bereit.

HitzealarmAber nicht nur Hit­ze­alarm, son­dern auch beson­ders hoher See­gang im Nor­den und der Ost­sei­te von La Pal­ma ist auf­ge­tre­ten.

Die Warn­stu­fe “Gelb” für hohen Wel­len­gang von mehr als 4 Meter Höhe bleibt zunächst bis Sams­tag 24.00 Uhr bestehen.

Es wird auch für die Fäh­ren eine unru­hi­ge Über­fahrt. Gera­de haben die fast 3-mona­ti­gen Som­mer­fe­ri­en begon­nen und vie­le Cana­ri­os sind mit den Schif­fen zwi­schen den Inseln unter­wegs.

Was in Eng­land und Brüs­sel heu­te Dis­kus­sio­nen um den Bre­x­it aus­löst, ist bei uns das Wet­ter. Was 3500 Kilo­me­ter im Nor­den so vor­geht, inter­es­siert hier die wenigs­ten Men­schen. Wich­ti­ger sind loka­le Ereig­nis­se und Erschei­nun­gen und viel­leicht noch die in Kür­ze anste­hen­den Wie­der­ho­lungs­wah­len für das Par­la­ment in Madrid.

Jetzt sind im Juni 2016 soviel Gäs­te auf der Insel, wie nor­mal nur in der Hoch­sai­son im Dezem­ber und Janu­ar. Ägyp­ten, die Tür­kei oder Tune­si­en wer­den nicht mehr groß bereist und die Kana­ren bie­ten sich als idea­ler Ersatz an.

Wir wol­len natür­lich kein Lücken­fül­ler sein. Vie­le Besu­cher ent­de­cken dadurch aber erst­mals die gran­dio­se Natur und die Viel­sei­tig­keit der sonst weni­ger bereis­ten West­in­seln La Pal­ma, La Gome­ra und El Hier­ro.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei