La Palma – AIDAstella Eingelaufen

Saisonauftakt der AIDA Flotte auf La Palma

DSCF5924

AIDA im Hafen von La Pal­ma

Pünkt­lich um 8.00 Uhr lief heu­te – am Sams­tag­mor­gen – das ers­te AIDA Kreuz­fahrt­schiff für die neue Win­ter­sai­son 2014/15 im Hafen von La Pal­ma ein. Strah­len­der Son­nen­schein und über +20°C  war­me Tem­pe­ra­tu­ren emp­fin­gen die 2500 Pas­sa­gie­re. Bis Mit­te Novem­ber wird die AIDA­stel­la nun jeden Sams­tag im Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma vor Anker lie­gen. Ab Mit­te Novem­ber bis zum Ende der Sai­son im April 2015 dann jeweils an einem Frei­tag. Die AIDA­stel­la ist das neu­es­te Schiff der AIDA Flot­te und bau­gleich mit der AIDA­sol und AIDA­mar.

 

AIDAstella

AIDA­stel­la fest gezurrt

Bereits in der letz­ten Sai­son war die AIDA­stel­la wöchent­li­cher Gast auf der Insel. Es war für die Gäs­te der letz­te Insel­stopp bevor es Mor­gen von Gran Cana­ria aus mit dem Flug­zeug zurück in die küh­le­re Hei­mat geht.

Das ist für mich die schöns­te und sau­bers­te Insel der gan­zen Rou­te” so der Aus­spruch eines Gas­tes aus Graz. Das hört man natür­lich als Rei­se­lei­ter ger­ne. Er muss es wohl wis­sen. Fast alle Kana­ri­schen Inseln ein­schließ­lich der por­tu­gie­si­schen Insel Madei­ra wur­den bereits in den letz­ten Tagen besucht. Da gibt es dann schon Ver­gleichs­mög­lich­kei­ten. Obwohl ich bei mei­ner Stadt­füh­rung in San­ta Cruz geschickt um so man­che Bau­stel­le her­um bug­sie­ren muss­te, scheint die Bud­de­lei kei­nen nega­ti­ven Ein­druck auf die Gäs­te hin­ter­las­sen zu haben.

Sie wis­sen ja auch nicht, wel­che Durst­stre­cke die ansäs­si­gen Geschäf­te, Lärm und Staub die Anwoh­ner und man­ches poli­ti­sche Inter­mez­zo im Stadt­rat die Bau­stel­len bereits ver­ur­sacht haben.

Ein Blick in den mit Far­nen ein­ge­wach­se­nen Hin­ter­hof da, ein kur­zer Plausch mit dem Puro­dre­her auf der Pla­za Van­da­le oder die für die Gäs­te unbe­kann­ten Che­ri­mo­ya mit 287 mg Kali­um und 0,0 mg Cho­le­ste­rin im Mer­ca­dil­lo oder ein Hap­pen geräu­cher­ter Zie­gen­kä­se zum Pro­bie­ren, waren Gott­sei­dank inter­es­san­ter (zum La Pal­ma-Aus­flug­pro­gramm)

Freund­li­che Gäs­te, geduld­sa­me und rück­sichts­vol­le Anwoh­ner und ein zufrie­de­ner Rei­se­lei­ter – was will man mehr. Bleibt zu hof­fen, dass bei den vie­len besuch­ten Inseln, La Pal­ma in guter Erin­ne­rung im Lang­zeit­ge­däch­nis haf­ten bleibt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei