Norwegian Airlines auf La Palma

Norwegian Air Shuttle ASA

Die Wikinger kommen

Norwegian AirlinesSehr thea­tra­lisch wirk­te am Sams­tag­abend gegen 20.00 Uhr auf dem Flug­ha­fen Mazo der Auf­marsch der Feu­er­wehr­fahr­zeu­ge. Über­all blin­ken­de Blau­lich­ter in der Nacht auf dem Vor­feld des Flug­platz von La Pal­ma. Eine Übung zu nächt­li­cher Stun­de? Nor­mal fin­den sol­che Feu­er­wehr-Übun­gen am Sonn­tag­vor­mit­tag statt, wenn kein Flug­ver­kehr herrscht. Als dann noch am Süd­him­mel die Lan­deschein­wer­fer eines her­an nahen­den grö­ße­ren Flug­zeug auf­tauch­ten, lag die Ver­mu­tung eines Not­fall nahe.

Ein Düsen­jet mit roter Nase (Foto: Nor­we­gi­an Air­lines) setz­te pro­blem­los auf der Lan­de­bahn auf und die Feu­er­wehr ver­harr­te auf ihrem Platz. Kein Not­fall? Es war das auf­ge­reih­te Begrü­ßungs­ko­mi­tee für den ers­ten La Pal­ma Nor­we­gi­an Air­lines Flug aus Lon­don. Mit Was­ser­fon­tä­nen und Tam­tam wur­de der Neu­an­kömm­ling auf La Pal­ma gebüh­rend emp­fan­gen.

Großer Bahnhof für die Norwegian Airlines

War­um gera­de bei die­ser Flug­li­nie auf dem Air­port La Pal­ma soviel Auf­wand betrie­ben wird? Ande­re Neu­an­kömm­lin­ge, wie etwa die Sun-Express im Dezem­ber 2013, die an einem Tag gleich mit 5 Flug­zeu­gen auf dem Flug­platz ankam, ver­lief ohne gro­ßes Ritu­al.

Viel­leicht das ers­te Wikin­ger Flug­zeug aus dem hohen Nor­den? – kann aber auch nicht sein. Die Finn­län­der waren vor Jah­ren auch schon da. Wahr­schein­lich war das Cabil­do La Pal­ma nach lan­gen und zähen Ver­hand­lun­gen und ent­spre­chen­den finan­zi­el­len Zusa­gen froh, end­lich wie­der eine frem­de Flug­li­nie, wie die Nor­we­gi­an Air­lines, auf der Insel begrü­ßen zu kön­nen. Auch der zustän­di­ge Tou­ris­mus­ma­na­ger Raul Cama­cho war zur Begrü­ßung anwe­send.

Pro­mo­ti­on kann nie Scha­den. Auch wenn die Nor­we­gi­an Air­lines kei­ne Wikin­ger, son­dern Eng­län­der auf die Isla Ver­de bringt. Der Flug star­tet jetzt jeden Sams­tag von Lon­don-Gat­wick und führt gegen 21.00 Uhr wie­der nach Lon­don zurück. Befris­tet ist die­se Akti­on bis März 2015.

Wol­len wir hof­fen, dass es wie­der kei­ne “Ein­tags­flie­ge” wird und die Eng­län­der neben der TUIf­ly, vom Kon­kur­renz­an­ge­bot reich­lich Gebrauch machen.

Die Polen, Finn­land und auch die Luft­han­sa Toch­ter Sun-Express hat­ten sich nach kur­zer Zeit vom Flug­platz La Pal­ma ver­ab­schie­det bzw. ihre Flü­ge dras­tisch ein­ge­schränkt. Aber der Ver­such ist es wert. Kon­kur­renz belebt das Geschäft und wird auch die Flug­prei­se sen­ken.

Aller­dings haben wir auch schon erlebt, dass gro­ße Tou­rist­kkon­zer­ne wie TUI sich ganz schnell kom­plett von der Insel ver­ab­schie­den, wenn das Gäs­te­auf­kom­men geteilt und der Gewinn nicht mehr gewähr­leis­tet ist.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei