La Palma – Transvulcania 2015

Transvulcania

NEWS: Sams­tag, 9.Mai 2015 – 17.00 Uhr – Die Sie­ger der Trans­vul­ca­nia 2015

TRANSVULCANIA ULTRAMARATHON CHAMPIONS!!!
Män­ner:  Luis Alber­to Her­nan­do – 6:52:39 (Cour­se Record!)
Frau­en:   Eme­lie Fors­berg – 8:33:00

linieorange016

Transvulcania 2015 kann Starten.

TransvulcaniaDas größ­te Sport­er­eig­nis des Jah­res ist die Trans­vul­ca­nia. Ein Super­ma­ra­thon-Lauf über das Dach von La Pal­ma vor­bei an Vul­ka­nen und über 73 km Lauf­stre­cke. Nur etwas für hart­ge­sot­te­te Läu­fer und davon scheint es vie­le zu geben. 1800 Läu­fer aus allen mög­li­chen Län­dern sind am kom­men­den Sams­tag am Start, um die­se Mam­mut­stre­cke mög­lichst schnell zurück­zu­le­gen.

Es ist nicht irgend ein Lauf, son­dern ein Wer­tungs­lauf, der mit dem Mont Blanc 80 K in Frank­reich, dem Trom­so Sky­Race in Nor­we­gen, The Rut 50 K in den USA und dem Ultra Piri­neu in Spa­ni­en ein Muss für die Welt­eli­te ist. Im Rah­men der Skyrun­ner-World-Series der Inter­na­tio­nal Skyrun­ning Fede­ra­ti­on (ISF) hat die Trans­vul­ca­nia auf La Pal­ma einen fes­ten Platz und gehört damit zu den renom­mier­tes­ten Berg­ren­nen der Welt.

Die Stars der Sze­ne, wie der Vor­jah­res­sie­ger Luis Alber­to Her­nan­do und Miguel Heras aus Spa­ni­en, die Trailrun­ning-Queens Anna Frost aus Neu­see­land oder Emi­lie Fors­berg aus Schwe­den wer­den am 9. Mai über die Gip­fel schwe­ben.

Schnelligkeit und Ausdauer ist gefragt

In gan­zen 6 Stun­den 55 Minu­ten und 41 Sekun­den flitz­te der Vor­jah­res­sie­ger Luis Alber­to Her­nan­do über die Stre­cke. Dabei gibt es gro­ße Höhen­un­ter­schie­de zu über­win­den. Gestar­tet wird fast auf Mee­res­hö­he um 6.00 Uhr – also noch in völ­li­ger Dun­kel­heit – im Süden am Leucht­turm von Fuen­ca­li­en­te. Dann geht es peu à peu hin­auf auf unse­ren höchs­ten Berg den Roque de los Much­achos mit sei­nen 2426 Höhen­me­tern und im Wes­ten wie­der hin­ab bis zum Ziel­punkt Los Lla­nos.

Eine Och­sen­tour für den Lai­en und nicht Ultra-Moun­tain-Run­ner. In 2 bis 3 Tagen habe ich die­se Stre­cke bis­her auch schon als Wan­de­rer in Teiletap­pen zurück­ge­legt. Aber von der Ziel­vor­ga­be und sport­li­chen Dis­zi­plin unter­schei­den sich Wan­dern und Höchst­leis­tungs­sport ja auch etwas von­ein­an­der.

Nicht jeder kann hier ein­fach so Mit­lau­fen. Eine Jury ent­schei­det über die Zulas­sung für die Königs­klas­se. Aber es gibt dann auch noch den Teil­ma­ra­thon über 44 und 24 Kilo­me­ter. Ins­ge­samt haben sich 3000 Läu­fer für die Trans­vul­ca­nia 2015 ange­mel­det, die dann zeit­ver­setzt star­ten dür­fen.

Als Wan­de­rer soll­te man am Sams­tag der Trans­vul­ca­nia bes­ser nicht in den Weg kom­men. Auch eine Rei­he von Stra­ßen sind gesperrt. Wie etwa die West­stre­cke nach El Pilar (Shut­tle­bus ab Cen­tro de Visi­tan­te benut­zen), das Obser­va­to­ri­um-Gelän­de auf dem Roque, Stra­ßen in Fuen­ca­li­en­te und am Ziel um Los Lla­nos.

700 Hel­fer und Ret­tungs­kräf­te sind im Ein­satz um einen rei­bungs­lo­sen Ablauf der Trans­vul­ca­nia 2015 zu gewähr­leis­ten. Das Wet­ter passt und bereits vie­le Inter­es­sier­te und Besu­cher sind ange­reist.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei