La Palma Weltpremiere: Wenn ein Bike fliegen lernt

Biker

Ein modifiziertes Bike beim ersten Flugversuch -

Ein Bike ist nor­mal ein Fahr­rad das über Stra­ßen oder Gelän­de bewegt wird. Auf La Pal­ma kann ein Bike aber auch flie­gen. Wenn es dazu noch einen Motor besitzt ist es ein flie­gen­des Motor­rad. In unse­rem Fal­le aus­ge­rüs­tet mit einem Elek­tro­mo­tor von 6-kW (8 PS) als Rad­na­ben­mo­tor am Hin­ter­rad – also ein E-Bike.

Bike… und die­ses E-Bike kann sich in die Lüf­te bewe­gen und wie ein Vogel flie­gen. Nicht nur für Sekun­den, son­dern gan­ze 46 Minu­ten lang und wie ein Alba­tros, gesteu­ert eine grö­ße­re Stre­cke zurück legen.

Es war der Jung­fern­flug des deut­schen Tüft­ler Tho­mas Sen­kel (Foto) auf der West­sei­te von La Pal­ma. Von der Hoch­ebe­ne bei Tija­ra­fe gestar­tet brach­te er das 108 Kilo­gramm schwe­re Gefährt am Strand von Puer­to de Taza­cor­te wie­der sicher zu Boden. Glück­lich und Zufrie­den – alles hat geklappt.

Erst­ma­lig wur­de die Kom­bi­na­ti­on Motor­rol­ler, Gleit­schirm und Pro­pel­ler­an­trieb erfolg­reich auf La Pal­ma getes­tet. Als Eldo­ra­do für Gleit­schirm­flie­ger ist die Insel längst bekannt. Für Biker mit oder ohne Motor gilt La Pal­ma seit Jah­ren als Geheim­tipp. Was lag also näher dies zu kom­bi­nie­ren.

Als grü­ne und ruhi­ge Insel ver­trägt sich natür­lich kein lau­ter und stin­ken­der Ver­bren­nungs­mo­tor. Ein lei­ser Elek­tro­an­trieb mit 13-kW (17 PS) der den Heck­pro­pel­ler antreibt, ein han­dels­üb­li­cher Gleit­schirm in Maxi­aus­füh­rung als Tan­dem­schirm und ein Elek­tro-Rol­ler – und fer­tig war der All­round Stras­sen- und Sky­ri­der.

Bike fertig zum Jungfernflug

Etwas Wage­mut zum Erst­flug – den muss­ten schon die Gebrü­der Wright in Kit­ty Hawk bewei­sen und das Expe­ri­ment konn­te star­ten. Der Pro­to­typ hat­te nur zwei klei­ne 3 kWh Lithi­um-Poly­mer-Bat­te­ri­en die für unge­fähr 30 Minu­ten den Pro­pel­ler am Lau­fen hiel­ten. Der Rest wur­de im antriebs­lo­sen Gleit­flug zurück gelegt und erfolg­reich am Sand­strand von Taza­cor­te been­det.

Der Kon­struk­teur und Erfin­der Tho­mas Sen­kel hat natür­lich als Pysi­ker und lang­jäh­ri­ger Gleit­schirm­flie­ger genü­gend Back­ground um sei­ne wag­hal­si­ge Idee auch in der Pra­xis zu tes­ten. Ganz unge­fähr­lich war das Unter­neh­men sicher nicht. Aber viel Pio­nie­re der Früh- und Neu­zeit waren von ihrer Inspi­ra­ti­on so über­zeugt, um ihr Kon­zept auch in die Tat umzu­set­zen. Der Beweis, dass der Geis­tes­blitz auch in Wirk­lich­keit so funk­tio­niert.

Der Sky­ri­der könn­te in Zukunft mit gefal­te­ten Pro­pel­ler­flü­gel und einer Stras­sen­zu­las­sung als nor­ma­ler Motor­rol­ler den Pilo­ten zum Start­platz brin­gen und mit weni­gen Hand­grif­fen sich in ein Flug­ge­rät ver­wan­deln las­sen. Dann der Flug über die idyl­li­schen Bar­ran­cos und Hän­ge von La Pal­ma genie­ßen – Lan­den – alles schnell zusam­men packen … und auf dem E-Rol­ler gemüt­lich nach Hau­se rol­len. Nicht nur hier, auch auf El Hier­ro oder La Gome­ra ist dies mög­lich. Eine ver­rück­te Idee und wenn ich über­le­ge … dann gab es schon viel beklopp­te­re Ide­en die zum Erfolg führ­ten.

Noch etwas Fik­ti­on, aber sicher in eini­ger Zeit mach­bar und Rea­li­tät.

Es ist unge­fähr die Ent­wick­lung vom Fall­schirm­sprung zum heu­ti­gen Gleit­schirm­flie­gen. Sehr genau habe ich noch mei­ne frü­he­ren Fall­schirm­ab­sprün­ge aus dem dafür not­wen­di­gem Flug­zeug mit Pilot und einem Flug­platz im Tau­ber­tal – zu dem spä­te­ren Gleit­schirm­flie­gen über dem Forg­gen­see in den Alpen ohne belas­ten­des Equip­ment in guter Erin­ne­rung.

La Pal­ma hat alle Vor­aus­set­zun­gen um die­sen Frei­zeit­spaß Wirk­lich­keit wer­den zu las­sen. Hohe Ber­ge, die not­wen­di­ge Ther­mik mit bestän­dig aus der glei­chen Rich­tung wehen­de Win­de und gut aus­ge­bau­te Wege. Sicher lässt sich dann auch der behörd­li­che Segen und die auf bestimm­te Regio­nen begrenz­te Zulas­sung fin­den.

Natio­nal- und Natur­park natür­lich aus­ge­schlos­sen, damit alle Wan­de­rer, Son­nen­an­be­ter, Ruhe­su­chen­de, Medi­tie­rer und Natur­lieb­ha­ber neben­ein­an­der auf La Pal­ma ihr Refu­gi­um fin­den …und nicht durch laut­los vor­bei huschen­de Schat­ten gestört wer­den. Viva La Pal­ma.

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ritva Hillgardt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ritva Hillgardt
Gast
Ritva Hillgardt

Es war span­nend, puuh!