Löschhubschrauber eingetroffen

BRIF-Brigade mit Löschhubschrauber nun komplett

LöschhubschrauberSehr spät – aber es hat nun doch noch geklappt. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de sind auch die bei­den gel­ben Lösch­hub­schrau­ber auf La Pal­ma ein­ge­trof­fen.

Von Fest­land­spa­ni­en, mit Zwi­schen­lan­dun­gen in Marok­ko und über die Insel Lan­za­ro­te, tra­fen sie am Sams­tag Nach­mit­tag auf dem Flug­platz Mazo ein. Hub­schrau­ber mit ihrem gerin­gen Tank­ver­mö­gen kön­nen nicht Non­stop über 1200 km von der nächs­ten Stadt Cadiz in Süd­spa­ni­en auf die Kana­ren flie­gen. Die Reich­wei­te der pol­ni­schen P2L W-3 Sokol liegt gera­de ein­mal bei 734 km.

 

Jetzt ist also doch noch ver­spä­tet die BRIF-Bri­ga­de mit ihren so wich­ti­gen Lösch­hub­schrau­bern kom­plett ein­satz­be­reit.

Es war schon Leicht­sinn oder gro­bes Unver­mö­gen des Pla­nungs­sta­bes nicht gleich zu Beginn der Wald­brand­sai­son Mit­te Juni alle Vor­be­rei­tun­gen für einen Ein­satz zu tref­fen. Zum Glück hat es noch kei­nen Wald­brand gege­ben.

 

Extreme Waldbrandgefahr

LöschhubschrauberDie Situa­ti­on ist aller­dings sehr ange­spannt. Seit Tagen liegt über den Inseln eine Hit­zeglo­cke mit sehr tro­cke­ner Luft. Die Wald­brand­ge­fahr wur­de von der staat­li­chen AEmet auf die höchs­te Stu­fe (sie­he Kar­te) ange­ho­ben. Mehr “Rot” geht nicht und bedeu­tet “extre­me Gefah­ren­la­ge”. Beson­ders betrof­fen ist La Pal­ma und die Insel El Hier­ro. Die öst­li­chen Inseln par­ti­ell. Kei­ner wünscht sich so ein Infer­no wie vor Jah­ren im süd­li­chen Insel­teil um Fuen­ca­li­en­te.

Die Vege­ta­ti­on ist aus­ge­trock­net. Das konn­te ich heu­te selbst bei einer Gäs­te­tour im Nord­wes­ten bei Gara­fia und auf dem Roque de los Much­achos fest­stel­len. Ein kräf­ti­ger Wind auf den Höhen, trägt auch nicht gera­de zur Ent­schär­fung der Lage bei. Ein Fun­ke genügt und die Insel steht in Flam­men.

Über­all sind in den Wäl­dern an stra­te­gisch wich­ti­gen Punk­ten Lösch­ein­hei­ten mit ihren Fahr­zeu­gen pos­tiert. Die quer durch die Land­schaft lau­fen­den Lösch­roh­re ste­hen unter Druck und sind in regel­mä­ßi­gen Abstän­den mit Hydran­ten ver­se­hen wor­den. Gril­len oder offe­nes Feu­er ist bereits seit zwei Wochen ver­bo­ten.

Es wird viel getan, um ein auf­kom­men­des Feu­er gleich im Keim zu ersti­cken … und dazu waren die Lösch­hub­schrau­ber der BRIF-Bri­ga­de drin­gend not­wen­dig.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei