Mandelblüte – Freude für das Gemüt

Mandelblüte

Mandelblüte bei Frühlings-Temperatur

MandelblüteJetzt ist die Zeit der Man­del­blü­te. Ende Janu­ar ste­hen im Nord­wes­ten von La Pal­ma die Man­del­bäu­me in vol­ler Blü­ten­pracht. Die grü­ne Insel blüht rich­tig auf. Nach den gelb blü­hen­den Aeo­ni­um-Dick­blatt­ge­wäch­sen kommt jetzt die Man­del­blü­te.

Ein fas­zi­nie­ren­des Natur­schau­spiel in zar­tem Rosa und strah­len­dem Weiß.

Beson­ders um Punt­agor­da, Las Tri­ci­as bis Hoya Gran­de erlebt der Besu­cher jetzt eine Natur­in­sze­nie­rung.

Nur weni­ge Wochen, oft aber auch nur Tage, ste­hen die Bäu­me jetzt in vol­ler Blü­te. Ein fast unwirk­lich erschei­nen­des Glücks­emp­fin­den ruft die­ser Augen­schmaus her­vor. Bei Tages­tem­pe­ra­tu­ren von über 20°C ein Genuss. In zwei Wochen wird das Schau­spiel auch auf der Hoch­ebe­ne von El Paso zu bewun­dern sein.

Die ers­ten Vor­bo­ten des Früh­lings sind die Man­del­blü­ten im fer­nen Nor­den von Euro­pa. Auf einer Insel des ewi­gen Früh­lings metro­lo­gisch im Kalen­der­ver­lauf nur die Blü­te des Monat Janu­ar. Trotz­dem im bota­ni­schen Kalen­da­ri­um etwas beson­de­res.

Mandelblüte

8000 Liter Was­ser wer­den für den Anbau von einem Kilo­gramm Man­deln benö­tigt. Im feuch­ten Nor­den von La Pal­ma also kein Pro­blem. Unter­schie­den wird zwi­schen der süßen Man­del mit der rosa Blü­te und der bit­te­ren Man­del mit der wei­ßen Fär­bung.

Mandeln zur Bereicherung der Küche

Man­deln wer­den zum Roh­ge­nuss, für Mehl­spei­sen, zum Deko­rie­ren (Split­ter, Blät­ter), zum Fül­len von Oli­ven und zur Her­stel­lung von gebrann­ten Man­deln, Likö­ren und Mar­zi­pan ver­wen­det. Bit­ter­man­deln ent­hal­ten das Amyg­da­lin, ein blau­säu­re­er­zeu­gen­des Gly­ko­sid und sind zum Roh­ge­nuss nicht geeig­net.

Man­deln ent­hal­ten Man­del­öl, Zucker sowie ver­schie­de­ne Vit­ami­ne, Mine­ral­stof­fe und Fet­te. Der Gehalt an Cal­ci­um, Magne­si­um und Kali­um ist höher als bei Nüs­sen. Eine gesun­de Frucht und recht schmack­haft.

MandelblüteMan­del­mus ver­ar­bei­tet im Nach­tisch oder Kuchen, Man­del­öl und Man­del­ge­bäck sind die am meis­ten auf La Pal­ma her­ge­stell­ten Pro­duk­te. Auf dem Wochen­markt von Punt­agor­da gibt es sogar eine beson­de­re Sau­ce. Die Mojo con Almen­dras.

Die typisch kana­ri­sche Sau­ce ver­fei­nert mit Man­deln. Als Hob­by­koch ver­ar­bei­te ich oft Mojo. Die­se Sau­ce ist aber zum Kochen fast zu scha­de und soll­te solo zum Essen – zu den Papas arru­gadas oder dem Fleisch -gereicht wer­den.

 

MandelblüteFolk­lo­re und poe­ti­sche Vor­trä­ge wer­den am ers­ten Febru­ar-Wochen­en­de die Man­del­blü­te loben. Das all­jähr­li­chen Man­del­blü­ten­fest “Fies­ta del Almen­dro” in Punt­agor­da am 3, 4. und 5. Febru­ar wird bestimmt wie­der die Bewoh­ner der gan­zen Insel anzie­hen.

Der Fies­ta-Höhe­punkt im Nord­wes­ten von La Pal­ma mit musi­ka­li­schen Dar­bie­tun­gen, vie­len Trach­ten und noch mehr Volks­fest­stim­mung.

Man­del-Makro­nen und der typisch wür­zi­ge Tea-Wein (Bar­ri­que) aus Punt­agor­da wird kos­ten­los gereicht.

Das wird die Fei­er­tags­lau­ne …und nicht erst in der Nacht – zum Über­ko­chen brin­gen.

 

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sigrun Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sigrun
Gast

Traum­haft! Irgend­wann bin ich dabei – das Man­del­fest mer­ke ich mir.

Sig­run