Mein Schiff 4 auf La Palma vor Anker

Mein Schiff

Gäste von Mein Schiff 4 kamen noch vor dem Unwetter -

Mein SchiffZum ers­ten Mal ist heu­te das neue Flagg­schiff Mein Schiff 4 von TUI-Crui­ses in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma ein­ge­lau­fen. Kurz vor dem ange­sag­ten Unwet­ter.

Es ist mit 293 m Län­ge seit 15. Mai 2015 auf den Welt­mee­ren unter­wegs und bau­gleich mit “Mein Schiff 3″.

2500 Pas­sa­gie­re und 1000 Besat­zungs- Mit­glie­der bevöl­kern heu­te vor allem die Haupt­stadt San­ta Cruz de La Pal­ma.

Ges­tern noch in La Gome­ra, wird nun regel­mä­ßig im 14-Tage Ryth­mus La Pal­ma bis März 2016 ange­lau­fen. Mor­gen wird Mein Schiff 4 bereits vor der Insel Lan­za­ro­te vor Anker lie­gen.

Jähr­lich steigt die Anzahl der Kreuz­fahrt­schif­fe und Gäs­te die unse­re Insel besu­chen. Auch wenn es nur Tages­auf­ent­hal­te sind die von den über 200.000 Pas­sa­gie­ren in der Sai­son 2015/16 hier ver­bracht wer­den, so wirkt es sich ins­ge­samt posi­tiv auf den Tou­ris­mus­sek­tor aus. Es sind nicht nur die Tas­se Kaf­fee oder die Fla­sche Bier und die klei­nen Sou­ve­nirs die ver­zehrt und mit­ge­nom­men wer­den, son­dern der aus­ge­lös­te zukünf­ti­ge Effekt.

Mein Schiff

Mein Schiff 4 heu­te Mor­gen bei Son­nen­auf­gang im Hafen von La Pal­ma

Mein Schiff von TUI und AIDA als Botschafter

Ein guter Ein­druck von der Insel ani­miert mehr zu erfah­ren und hier dann sei­nen Urlaub zu ver­brin­gen. Vie­le Urlaubs­gäs­te die jetzt 7 oder 14-Tage Urlaub auf La Pal­ma ver­brin­gen, hat­ten ihre ers­te Berüh­rung mit der Insel an Bord eines Kreuz­fahrt­schif­fes.

Der ers­te posi­ti­ve Kon­takt mit La Pal­ma haf­tet im Bewusst­sein und weckt den Wunsch nach mehr. Eine wich­ti­ge Schlüs­sel­stel­lung und das Aus­hän­ge­schild sind die vor Ort täti­gen Kon­takt­per­so­nen, wie die Gui­as und Tou­ren­lei­ter. Rund 35 % der Gäs­te bevor­zu­gen eine orga­ni­sier­te Füh­rung. Auch wenn die Aus­flü­ge auf den ers­ten Blick nicht immer güns­tig erschei­nen, brin­gen sie doch den größ­ten Über­blick und die meis­ten Infor­ma­tio­nen.

Trotz der Unwet­ter-War­nung war der Vor­mit­tag noch tro­cken. Erst gegen 14.00 Uhr setz­ten die ers­ten Regen­fäl­le ein. Die Warn­stu­fe wur­de von der AEmet für Frei­tag in den Gip­fel­la­gen sogar noch auf “Oran­ge” erhöht. Stür­me von mehr als 90 km/h wer­den sicher Mor­gen für eini­ge Flug­aus­fäl­le sor­gen. Auch bis zu 4 Meter hohe Wel­len kön­nen den Schiffs- und Fähr­be­trieb beein­träch­ti­gen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei