Sandstrand von Santa Cruz de La Palma

Die neue Hauptstadt Playa wächst

Sandstrand von Santa Cruz de La PalmaMit gro­ßen Schrit­ten wei­tet sich der neue Sand­strand von San­ta Cruz de La Pal­ma. Irgend­wie wird man das Gefühl nicht los, dass ver­lo­re­ne Zeit nun über Nacht wie­der wett­ge­macht wer­den soll. Lie­fen in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die Bau­ar­bei­ten mehr im trä­gen und geruh­sa­men La Pal­ma Tem­po ab, wird nun Tag und Nacht sehr effek­tiv geschuf­tet. Selbst am Wochen­en­de ken­nen die hol­län­di­schen “Sand­sauger” kei­ne Pau­se. Fast täg­lich sind die Bau­fort­schrit­te am Sand­strand von San­ta Cruz de La Pal­ma mit dem blo­ßen Auge fest­stell­bar. Der benö­tig­te Sand wird an unter­schied­lichs­ten Stel­len auf der Ost­sei­te aus bis zu 100 Meter Tie­fe vom Mee­res­grund auf die Vol­vox Atlan­ta gesaugt und am zukünf­ti­gen Sand­strand von San­ta Cruz de La Pal­ma wie­der aus­ge­spuckt. Der Sand­sauger ist bis San And­res y Los Sau­ces im Nord­os­ten der Insel unter­wegs.

Sandstrand von Santa Cruz de La PalmaEine gro­ße Flä­che von schät­zungs­wei­se 1/3 der neu­en Playa im nörd­li­chen Sek­tor dürf­te bereits mit Sand befüllt sein. Jetzt ist das ers­te Mal auch das gesam­te Aus­mass des bald größ­ten Bade­stran­des der Insel zu erah­nen. Das Foto zeigt die Tie­fe von der Mari­ti­ma Pro­me­na­de Rich­tung Meer. Gute 200 Meter dürf­te hier der Strand breit sein. Auf 700 Meter Län­ge bis zu den süd­li­chen Wel­len­bre­chern (Foto oben) soll nun noch der Sand auf­ge­schüt­tet wer­den. Genü­gend Platz für die dann hof­fent­lich zahl­reich ein­tref­fen­den Bade­gäs­te.

 

 

Was nützt der schönste Sandstrand von Santa Cruz de La Palma?

Ein Pro­blem aber bleibt: Es gibt kaum Park­plät­ze in der Nähe. Das unter­ir­di­sche Park­haus in der El Puen­te liegt wohl stra­te­gisch in nur kur­zer Ent­fer­nung, hier möch­te aber wegen der engen Zufahrt und der Gebühr kein Mensch Par­ken. Viel­leicht soll­te San­ta Cruz das noch pri­va­te Park­haus über­neh­men und benut­zer­freund­lich umge­stal­ten. Auch eine freie Nut­zung, zumin­dest für die ers­ten Jah­re als Anreiz, wäre zu über­le­gen. Was nutzt und bringt ein rie­si­ger und schö­ner Sand­strand von San­ta Cruz de La Pal­ma, wenn kei­ne Son­nen­an­be­ter kom­men (kön­nen). Ganz in der Nähe gibt es reiz­vol­le Alter­na­ti­ven wie der Strand von Baja­mar oder Los Can­ca­jos.

Wie­der eine Akti­on die nur halb zu Ende gedacht wur­de und über 30 Mil­lio­nen Euro ver­schlingt …und wei­te­re Plä­ne wie die Umge­stal­tung des Krei­sels vor dem Haupt­post­amt wer­den schon dis­ku­tiert.

Zunächst darf der neue Sand­strand von San­ta Cruz de La Pal­ma aber noch eine ande­re Bewäh­rungs­pro­be bestehen. Die Win­ter­stür­me mit oft hohen Flut­wel­len ste­hen an. Im Jah­re 2012 ris­sen die Flu­ten Tei­le der gera­de ver­senk­ten Wel­len­bre­cher ins Meer.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei