Sommerwärme und Calima auf La Palma

Sommerwärme

Anfang März bereits Sommerwärme

SommerwärmeSom­mer­wär­me bis zu 29°C sol­len in den nächs­ten Tagen auf La Pal­ma herr­schen. Inner­halb von nur 2 Stun­den sprang heu­te das Ther­mo­me­ter um +8°C in die Höhe (Foto AEmet).

Ein kräf­ti­ges Hoch­druck­ge­biet liegt vor der West­küs­te Afri­kas. Im Uhr­zei­ger­sinn saugt es von Süden/Südwesten sehr mil­de Luft zu den Kana­ren.

Durch den Sog wird aber auch sehr viel Sand aus der Saha­ra über die Kana­ri­schen Inseln beför­dert. Der Cali­ma lässt nur noch eine Sicht­wei­te von 2 bis 3ooo Meter zu. Je nach Schwe­re der mikro klei­nen Sand­par­ti­kel liegt der Schlei­er vor allem in Küs­ten­nä­he.

Ab 1500 bis 2000 Meter Höhe herrscht kla­re Fern­sicht. Wie unter einem Treib­haus stei­gen die Tem­pe­ra­tu­ren und die sonst nor­mal hohe Luft­feuch­tig­keit fällt in den unte­ren Bereich von 30 % ab. Die Som­mer­wär­me bleibt uns bis Sonn­tag erhal­ten.

Nach unse­rem haus­ge­mach­ten Pol­vo vom “Dia de Los India­nos” in der letz­ten Woche, zeigt nun die Natur was sie so drauf hat.

Es sind die stän­di­gen Wet­ter­ka­prio­len die auf La Pal­ma das Wet­ter­ge­sche­hen in den Win­ter­mo­na­ten so inter­es­sant machen. Auch wenn es kein Schnee­fall oder die bit­te­re Käl­te ist, so haben wir auch Sturz­re­gen, Stür­me, hoher See­gang oder wie jetzt Cali­ma. Das Wet­ter muss immer mit einem wach­sa­men Auge beob­ach­tet wer­den.

Der staat­li­che Wet­ter­dienst AEmet hat eine Cali­ma-War­nung her­aus gege­ben. Men­schen mit Atem­wegs- und Bron­chi­al­pro­ble­men sol­len die nächs­ten Tage mög­lichst in ihren Häu­sern blei­ben.

Sommerwärme

Die Wet­ter­warn­stu­fe “Gelb” gilt zunächst bis kom­men­den Sams­tag 0.00 Uhr.

Der bereits ein­ge­trof­fe­ne Schwebs­taub­ge­halt betrifft die gan­ze Insel La Pal­ma mit Aus­nah­me des Süd­wes­ten und der Ber­ge. Auch die Nach­bar­in­seln sind betrof­fen.

Beson­ders stark dürf­te wegen der Nähe zur Saha­ra Lan­za­ro­te und Fuer­te­ven­tu­ra betrof­fen sein. Der Wind bleibt schwach aus süd­li­cher Rich­tung.

Mit dem Cali­ma kommt aber nicht nur Sand, son­dern wich­ti­ge Mine­ral­stof­fe. Dün­ger – den die Natur und Vege­ta­ti­on braucht. Sie­he dazu “Cali­ma – ein Geschenk des Him­mels ?”

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei