Wandkalender Kanarische Inseln

Wandkalender Kanarische Inseln Edition 2015 zu La Gomera, El Hierro und La Palma

 

385375_2-horz

 

Auch für das Jahr 2015 gibt es wie­der die begehr­ten Wand­ka­len­der Kana­ri­sche Inseln in ver­schie­de­nen For­ma­ten. Mei­ne schöns­ten Foto­gra­phi­en von den kana­ri­schen West­in­seln beglei­ten Sie durch das kom­men­de Jahr. Monat für Monat mit einer neue Ansicht. Sie wecken viel­leicht schö­ne Erin­ne­run­gen an ver­gan­ge­ne Auf­ent­hal­te oder als rich­ti­ge Ein­stim­mung für einen noch zukünf­ti­gen Urlaub.

Der Cal­ven­do Ver­lag hat mei­ne Kalen­der für 2015 wie­der neu aufgelegt.Vom Tisch­ka­len­der (A5) über den Wand­ka­len­der in A3 oder A4 Grö­ße, sind die Kalen­der in den gän­gi­gen For­ma­ten ver­füg­bar.

Die urwüch­si­gen Natur von La Gome­ra. Traum­haf­te Aus­bli­cke über Täler, Bar­ran­cos, Ber­ge, Wei­de­flä­chen und über den Atlan­tik öff­nen sich für den Betrach­ter. Wie ein­zig­ar­tig und ein­ma­lig zeigt uns die Natur ihr Kön­nen. Hier spürt man wie klein das Wesen Mensch über­haupt ist. Nur ein klei­nes Puz­zle­stein­chen, unbe­deu­tend im Gesamt­ge­fü­ge der mäch­ti­gen Natur Kulis­se. Erst auf­merk­sa­mes Betrach­ten und Stu­die­ren der stei­len Fels­wän­de und der in den Him­mel empor­ra­gen­den Fels­do­me und das unend­lich blau leuch­ten­de Meer auf allen Sei­ten, macht uns rich­tig bewusst, daß wir nur auf einem klei­nen Insel­chen mit­ten im Atlan­tik ste­hen. Jetzt wird uns spä­tes­tens klar auf welch schö­nem Fleck­chen Para­dies wir uns befin­den.

Oder die gigan­ti­sche Kulis­se der Insel El Hier­ro. Das Mär­chen einer Insel am Ende der Welt gele­gen, abge­schie­den von der Zivi­li­sa­ti­on, eine ver­ges­se­ne und ver­träum­te Insel am Ran­de Euro­pas. Das Leben und die Men­schen inmit­ten der rau­hen Natur haben sich hier anders ent­wi­ckelt. Vie­les ist noch unbe­rührt und natür­lich wie es schon vor 100 Jah­ren war. Die Zeit scheint fast spur­los an die­ser Insel vor­bei gezo­gen zu sein.

Eine Insel mit Gegen­sät­zen. Von son­nen­ver­brann­ten Stein­wüs­ten aus erstarr­ter Lava im Süden nach nur weni­gen Kilo­me­tern auf die sat­te und grü­ne Hoch­ebe­ne, wo feucht trie­fen­de  Lor­beer­wäl­der einen Hauch von Tro­pen ver­strö­men. Dicht bewach­se­ne unheim­lich anmu­ten­de Regen­wäl­der mit mäch­ti­gen in den Him­mel wach­sen­den Baum­kro­nen.

Und das tra­di­tio­nel­le Hand­werk der “Puro-Rol­ler” – der Zigar­ren­ma­cher von La Pal­ma. Seit Mit­te des 19. Jahr­hun­derts ist Tabak auf der Insel La Pal­ma hei­misch. Aus Kuba zurück­keh­ren­de pal­me­ri­sche Emi­gran­ten führ­ten die Kunst des Tabak­an­bau und des­sen Ver­ar­bei­tung auf der Insel ein. Der Nord­ost-Pas­sat und das feucht gemä­ßig­te Kli­ma ermög­li­chen es, Tabak auf die­ser Insel anzu­bau­en. Bes­ter Tabak und die immer wei­ter ent­wi­ckel­te und stets ver­fei­ner­te Hand­werks­kunst machen heu­te die Puros aus La Pal­ma zu einem Spit­zen­pro­dukt in Qua­li­tät und Genuss. Es ist ein them­a­be­zo­ge­ner Kalen­der, der das Kön­nen und die Tech­nik ver­schie­de­ner Puro Manu­fak­tu­ren zeigt.

Mit 12 stim­mungs­vol­len Moti­ven (Über­blick) ab sofort im ört­li­chen Buch­han­del, bei AMAZON oder ver­sand­kos­ten­frei in ganz Euro­pa beim

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei